Okt 262014
 

14. Sprintvergleich der SG Syke / Barrien

Am heutigen Sonntag (26. Oktober 2014) trafen sich 7 Vereine aus dem Kreisgebiet und umzu zu den mittlerweile 14. Sprintvergleich der SG Syke / Barrien. Das Schwimmprogramm wurde nochmals verändert und der kindgerechte Schwimmwettkampf wurde ausgelagert. Mit gerade 312 Einzelstarts war der Wettkampf recht übersichtlich, aber dennoch wurden viele neue Bestzeiten und Qualifikationszeiten zu den Landesjahrgangsmeisterschaften geschwommen.

DSC09230

Die beste Ausbeute legte sich Alexander Herbst (1997) mit 3 Starts und 3 ersten Plätzen zu. Besonderes Augenmerk konnte man auf die 100m Freistilstrecke legen.
Dort erzielte er zum ersten Mal eine Zeit unter 1 Minute (0:59,79). Auch auf der 100m Bruststrecke verbesserte er seine Zeit auf 01:20,64.
Bjarne Dänekas (1999) erschwamm sich zwei 1. Plätze und einen 2. Platz. Auf der Strecke von 100m Schmetterling verbesserte er sich über 20 Sekunden. Allerdings hat er diese Strecke auch im Jahr 2011 zuletzt geschwommen. Seine neue Bestzeit lautet jetzt 1:10,16.
Auch Lilly Behrens (2003) legte sich eine gute Medaillensammlung zu. Mit drei 1. Plätzen und je einen 2. und 3. Platz hatte sie alle Farben zusammen. Bestzeiten erschwamm sie sich auf der Strecke 50m Brust mit einer Zeit von 00:49,53 und auf 100 Lagen 01:42,32.
Ebenfalls eine gute Medaillenausbeute legte sich Eva-Sophie Tewes (2005) zu. Über ihre ungeliebte 50m Bruststrecke erreichte sie mit neuer Bestzeit (0:54,48) den 2. Platz. Alle weiteren Starts vergoldete sie und auf der 50m Rückenstrecke erschwamm sie sich eine Bestzeit von 0:53,46 und auf 100m Lagen 1:53,47.
Melina Falk (2005) hatte nur über 50m Brust mit der Zeit von 0:52,12 eine Chance auf den höchsten Platz bei der Siegerehrung. Sonst durfte sie sich bei 50m Rücken(0:54,81) und 100m Lagen(1:54,91) hinter ihrer Freundin Eva aufstellen. Über 50m Freistil erreichte sie den 3. Platz ebenfalls mit einer Bestzeit (0:46,03).
Schnell noch eine Qualifikationszeit für die Landesjahrgangsmeisterschaften in Hannover erschwamm sich Pascal Leidreiter (2001) über 100m Freistil mit 1:07,74, und somit war er fast 5 Sekunden schneller unterwegs als gemeldet, was auch noch eine Goldmedaille bedeutete. Ebenfalls zu Gold schwamm er über 100m Rücken mit der Zeit von 1:23,97, auch hier verbesserte er seine Zeit um 4 Sekunden. Zwei 2. Plätze erzielte er über 100m Brust und 100m Lagen und noch einen 3. Platz über 50m Schmetterling, immer mit einer neuen Bestzeit.
Da wo Pascal keinen 1. Platz belegte, schlug Noa Noël Richert (2001) zu. Über 100m Lagen erschwamm er sich den 1. Platz mit einer Zeit von 1:20,53 und ebenfalls den 1.Platz über 100m Brust mit 1:28,33. Über 100m Freistil erschwamm er sich den 2. Platz.
Kontinuierlich auf dem 2. Platz war Hannah Nell (2001) zu finden. Ihre Bestzeit erschwamm sie sich über 50m Schmetterling in 0:36,45.
Newcomerin Lina Sündermann (2006) machte auch gleich auf sich aufmerksam. Über 50m Brust schwamm sie zu Silber mit einer Zeit von 1:02,68 und über 50m Freistil holte sie sich Bronze mit einer Zeit von 0:57,89.
Ebenfalls am Start waren Janna Alfke, Mathis-Fynn Dunker, Marcel Falk. Julina Hummelmeier, Joshua Kohls, Mirja Landsberg, Lia Longardt, Lis Longardt, Jakub Lukasz Malon, Sonia Malon, Alina Marie Reinecke, Emilie Schefter, Stefania Schütte, John Scibbe, Anna-Carina Tewes, Jasmin Topp

DSC09385

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern und allen anderen lieben Helfern, die uns bei der Durchführung der Veranstaltung in vielfacher Weise unterstützt haben.

Hier findet ihr das Protokoll:  SG Sprintvergleich2014

 Posted by at 23:31

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)